Fischereiordnung Ilm und Altern

  1. Fischwasser

a) Ilm beginnend in Steinkirchen am Wehr bei Fl.Nr. 110 (Sportplatz) bis ca. 50 m unterhalb der Brücke in Lausham Fl.-Nr. 646

b) Ilm beginnend 100m nach Kohlmühle Fl.-Nr. 538 bis zum Sägewerk Horn

c) Kreutalter bei Grafing beginnend bei Wiese Plan-Nr. 317 bis Fl.-Nr. 301

Fangbeschränkungen

Die Fangbeschränkungen nach Zeit und Maß sind in §11 der Verordnung zur Ausführung des Fischereigesetzes für Bayern (AVFiG) geregelt. Abweichend davon hat der Fischerverein Oberilmtal Fischer e.V. Fangbeschränkungen festgelegt. Diese sind im Fangbuch ersichtlich.

  1. Verhalten am Fischwasser

Die Fischgewässer und die Ufer sind schonend zu behandeln. Für Flurschäden haftet jeder Fischer selbst. Die Angelplätze sind sauber zu halten.

  1. Fangbuch

Von jedem Fischereiberechtigten ist ein Fangbuch zu führen. Entnommene Fische sind unverzüglich nach dem Fang dort einzutragen. Das Fangbuch ist auf der jährlichen Hauptversammlung abzugeben.

  1. Fanglimit

Mitgliedern, die das Fanglimit von 20 Salmoniden erreicht haben, ist das Fischen in Ilm und Altern untersagt. Pro Tag dürfen nur drei Salmoniden gefangen werden.

 

Bei Verstoß gegen die Bestimmungen ist mit dem Entzug
der Fischereierlaubnis zu rechnen!